Verstopfung in der Schwangerschaft


Unter Verstopfung leidet fast jede Schwangere, Ursache dafür ist die durch das Hormon Progesteron herabgesetzte Muskelspannung im Darm. Bitte versuche erst natürliche Methoden, bevor du zu irgendwelchen Abführmitteln greifst. Sie können zu einer gewissen Abhängigkeit führen, dann klappt es gar nicht mehr ohne.

Tipps gegen Verstopfung in der Schwangerschaft

  • Viel trinken.
  • Ballaststoffreiche Ernährung (Obst, Gemüse, Vollkornprodukte..).
  • Regelmäßige Bewegung, wie Spaziergänge oder Schwimmen.
  • 2 EL Milchzucker (Vorsicht, kann starke Blähungen auslösen).
  • Getrocknete Pflaumen, Aprikosen, Feigen in Wasser eingeweicht (vorsichtig ausprobieren,
    können starke Blähungen auslösen). Viel dazu trinken, sonst wird die Verstopfung noch verschlimmert
  • Bauchmassage im Uhrzeigersinn, dem Verlauf des Darmes folgend (Vorsicht bei
    vorzeitigen Wehen).
  • Rote Beete fördert die Verdauung.
  • Magnesiumreiche Ernährung oder Magesiumpräparate können helfen.
  • Auf Zucker und besonders Schokolade (dunkle) verzichten.
  • ¼ Liter lauwarmes Wasser mit 1 EL Obstessig morgens gleich nach dem Aufstehen
    trinken.
  • 1 TL Glaubersalz in ½ Liter Wasser gelöst abends trinken.
  • Birnensaft trinken.
  • 1 EL Leinsamen und Weizenkleie in Wasser eingeweicht, nehmen. Man kann auch nur das Einweichwasser trinken.
  • Vermeiden solltest du Teigwaren, Mehlspeisen, große Mengen Fleisch und Eier sowie starken schwarzen Tee.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>