Der vierte Monat/ ca. 14.-17 Schwangerschaftswoche (SSW)


Der vierte Monat

ca. 14.-17. Schwangerschaftswoche (14-17 SSW)

Das zweite Trimester (Drittel) der Schwangerschaft hat begonnen, es wird auch als die „ Zeit des Wohlbefindens bezeichnet. Diese Zeit wird bis zum achten Monat andauern. Ab jetzt berichten die meisten Frauen, dass die ständige Übelkeit nachlässt. Manche können aber weiterhin von morgendlicher Übelkeit geplagt sein. Man hat sich mit der Schwangerschaft arrangiert und fühlt sich meist rundherum wohl. Viele nutzen diese Zeit, um ein letztes Mal zu zweit zu verreisen. Man sieht jetzt auch schon das Bäuchlein deutlicher und die Hosen spannen langsam. Manchmal frustrierend ist, dass man die normalen Hosen nicht mehr schließen kann, die Umstandsmode oft aber noch zu locker sitzt. Dehnbare Röcke oder Tiefsitzende lockere Hosen sind manchmal eine Alternative.

Viele Frauen erzählen nun ganz selbstverständlich, dass sie „guter Hoffnung“ sind.

Ab der 17. Schwangerschaftswoche können einige Frauen, meist Frauen, die schon ein Kind geboren haben, ein leichtes „Blubbern“ oder „Flattern“ im Bauch spüren. Das sind die ersten Kindsbewegungen, die wahrgenommen werden! Erwartest du dein erstes Kind, kann es bis zur 22. Schwangerschaftswoche dauern, bis du dieses wunderschöne „erste Mal“ erlebst. Es ist einmalig und meist ist man sich unsicher, ob es denn wirklich da war oder vielleicht doch nur eine Blähung. Später wirst du die Bewegungen deines Babys nicht mehr verwechseln und auch dein Partner kann an dieser Freude teilhaben, wenn die Bewegungen auch über die Bauchdecke gefühlt werden können und nicht mehr nur „innerlich“ sind. Mit Beginn der ersten fühlbaren Kindsbewegungen nimmt die Schwangerschaft oft noch mal eine ganz andere Dimension an, da man das Leben in einem endlich auch spüren kann. So weiß man endlich auch, dass es seinem Kind gut geht. Gerate aber nicht gleich in Panik, wenn sich dein Kind anfangs nur selten meldet. Es bewegt sich viel häufiger, als du es jetzt spüren kannst.

Was du vielleicht fühlst/ Was sich verändert

  • noch immer Müdigkeit, Schwäche, Abgespanntheit, Schwindel
  • häufiges Wasserlassen
  • Verstopfung, Verdauungsstörungen, Blähungen, Sodbrennen
  • die ständige Übelkeit lässt meist nach, Erbrechen wird weniger, der Appetit nimmt wieder zu
  • die Brüste werden weiter wachsen, sind aber weniger empfindlich
  • vereinzelt Nasenbluten und- verstopfung
  • Zahnfleischbluten beim Zähneputzen
  • Erste Kindsbewegungen werden vielleicht gespürt ( bei Erstschwangeren meist erst um die 20.SSW herum)
  • Leichte Schwellungen an den Händen und Beinen können auftreten, dein Gesicht wird rundlicher
  • Venen, die sich dicht unter der Hautoberfläche befinden, werden größer und treten deutlicher hervor ( beispielsweise an den Brüsten oder an den Beinen- es können dort auch Krampfadern entstehen, wie auch an den Schamlippen)
  • Man sieht dir die Schwangerschaft langsam an und du fühlst dich jetzt auch „mehr“ schwanger
  • Die Kleidung spannt, Hosen bekommst du nicht mehr zu
  • Stimmungsschwankungen
  • Du wirst vergesslicher und bist zerstreut, Konzentrieren fällt dir schwer

Ein Blick nach innen

Deine Gebärmutter ist jetzt etwa so groß wie eine kleine Melone. Die Gebärmutter kann man zwischen dem Schambein und dem Bauchnabel tasten.

In der 14. Woche ist der kleine Schatz etwa 12 cm groß und wiegt 90 Gramm. Seine Nieren produzieren Urin- Bestandteil des Fruchtwassers, und das Baby trainiert weiter das Schlucken und beherrscht schon komplexe Bewegungsabläufe.

Nachdem jetzt alle Organe ausgebildet sind, beginnt ab der 15. Woche die Wachstumsphase. Dein Kind wird nun schneller wachsen- es ist jetzt 14cm lang. Der Kopf hat einen Durchmesser von 3,2cm. Das Baby trainiert weiter fleißig und kann immer mehr: es saugt, schluckt Fruchtwasser und blinzelt mit den Augen. Allmählich bedeckt ein dünner Haarflaum den gesamten Körper, der sich erst gegen Ende der Schwangerschaft wieder zurückbildet.

In der 16. Schwangerschaftswoche passt das Baby schon nicht mehr ganz auf das Ultraschallbild, denn es ist schon 15cm und wiegt 145 Gramm. Es kann jetzt die Arme und Beine bewegen, lutscht am Daumen und runzelt die Stirn. Die kindliche Schilddrüse beginnt mit der Produktion von Hormonen.

In der 17. Woche misst ihr Kind 16cm und wiegt 180 Gramm. Die Arm- und Beinbewegungen werden immer koordinierter, da sich im kindlichen Gehirn immer mehr Nervenbahnen verbinden. Dein Kind kann dich jetzt auch schon hören! Spiel ihm ruhig schon Musik vor und rede mit deinem Bauch.

Der Körper deines Babys wird ab jetzt langsam mit der so genannten Käseschmiere bedeckt- eine cremeartige Schutzschicht, die die Kinder bis kurz vor dem errechneten Termin haben. Übertragene Kinder dagegen haben meist kaum noch oder keine Käseschmiere mehr.

Tipps

Denke daran, dich gesund und abwechslungsreich zu ernähren. Jetzt, wo es dir (hoffentlich) wieder besser geht, kannst du dich wieder auf eine vollwertige Ernährung konzentrieren.

Bewege dich regelmäßig, aber höre auf, wenn es anstrengend wird. Vielleicht meldest du dich beim Yoga für Schwangere oder Schwangerengymnastik an. Auch Schwimmen für Schwangere wird angeboten. Das hält fit und Beschwerden wie Rückenschmerzen können so gemildert werden.

Plant doch noch einen Urlaub. Bis zur 30.SSW fühlen sich die meisten Frauen sehr wohl und empfinden die Schwangerschaft nicht als belastend.

Du kannst deinem Baby schöne Musik vorspielen und mit ihm reden, denn es kann dich schon hören und deine Stimme lernen. Ist es dem Baby zu laut, wird es mit Tritten antworten.

Denkt ruhig schon mal über den Ort nach, wo das Baby zur Welt kommen soll nach. Besucht einige Kreißsäale und informiert euch über die örtlichen Bedingungen, denn in manchen beliebten Kliniken muss man sich schon sehr früh zur Geburt anmelden.

Hinweis: Die Informationen auf der gesamten Website dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von deine-schwangerschaft.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Wichtige informationen – Nutzungsbedingungen >>

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>